wie alles anfing…

Sicherlich fragen sich einige, wie ich als Heilpraktikerin darauf gekommen bin,
auch Tiere zu behandeln.

Zuerst muss ich vorweg nehmen, dass ich seit mittlerweile 20 Jahren mit Bioresonanz arbeite.

Anfangs habe ich nur meine Familie behandelt. Dann brauchte ich nach meiner Ausbildung als Heilpraktikerin ein Gerät, das in meiner Praxis auch für kleine Kinder einsetzbar ist.

So kam ich zu meinem jetzigen Gerät, mit dem ich nun auch schon seit 2008 erfolgreich arbeite. Dieses Bioresonanzgerät eröffnet sehr viele Möglichkeiten zum Austesten und behandeln. Auch die spezielle Tierdatenbank ist sehr hilfreich.

Als unser Kater an Leukose erkrankte, begann ich, auch ihn zu behandeln.
Mit Erfolg.
Felix, dem vom Tierarzt nur noch wenige Tage Lebenserwartung vorausgesagt wurden, bringt heute statt seiner damaligen 1,9 kg ganze 6,0 kg auf die Waage und ist putzmunter.

Auch unsere Katze und unsere Hündinnen erfreuen sich der regelmäßigen Behandlungen.

Nachdem sich das herumgesprochen hat, bekam ich sehr viele Anfragen, auch Tiere mit Bioresonanz zu behandeln. So habe ich noch eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin gemacht da es mir wichtig ist, fundierte Kenntnisse zu haben.

Von Januar bis Juli 2010 war ich einmal pro Woche im Praktikum bei einer Tierärztin um mein Wissen zu erweitern und dazu zu lernen.

 

Bei weiteren Fragen können Sie mich gerne kontaktieren.