Tierheilpraxis Gilg

Bioresonanz – Spagyrik – Turnierbegleitung – Hausbesuche

Mittlerweile hat die angewandte Naturheilkunde in der Tiermedizin eine gleichberechtigte Bedeutung gefunden, wie die Naturheilkunde in der Humanmedizin. Grundsätzlich ist in vielen Fällen eine naturheilkundliche Behandlung möglich.

Bei chronischen und akuten Erkrankungen, als alternative Behandlungsmethode bei einer bisher erfolglosen und schulmedizinisch ausgeschöpften Therapie, oder parallel und unterstützend zu einer bereits eingeleiteten tierärztlichen Behandlung kann die Bioresonanzbehandlung sehr sinnvoll eingesetzt werden.
Ebenso kann man das Immunsystemzur Vorbeugung von Erkrankungen stärken, Impfungen, Medikamente und auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten ausleiten. Bei Pferden kann man eine Leistungssteigerung z.B. vor einem Turnier anstreben und die eventuelle Unruhe dämpfen. Ich biete auch Turnierbegleitungen für Ross & Reiter an.

Die sanfte naturheilkundliche und ganzheitliche Tiermedizin steht in der Behandlung ihres Tieres im Vordergrund. In einer ganzheitlichen Tiermedizin geht es darum, zunächst die akuten Symptome zu lindern und dann die Ursache zu beseitigen um das gesundheitliche Gleichgewicht wieder in Harmonie zu bringen.

Natürlich gibt es auch Grenzen in der Tiernaturheilkunde, die ich als Tierheilpraktiker nicht überschreite. In manchen Situationen müssen Arzneimittel gegeben werden, deren Anwendung oder Abgabe durch das Arzneimittelgesetz einem Tierheilpraktiker nicht zugänglich bzw. erlaubt sind.
Oder wenn es sich um eine Erkrankung handelt, die grundsätzlich durch einen Tierarzt behandelt werden muss, da die Grenzen der Naturheilkunde dieses gebieten.
Hier werde ich als verantwortungsbewusst arbeitende Tierheilpraktikerin auch an einen Tierarzt verweisen. Im Idealfall ergänzen sich Tierarzt und THP in der Behandlung Ihres Tieres, und dieses ganz und gar ohne Konkurrenzdenken. Denn es geht ausschließlich um die Gesundheit Ihres Tieres!

Tierheilpraxis Gilg in Simbach / Inn